Jeder 9. Deutsche kann nur mit auf die Toilette

© Gianluca Rasile - Fotolia.com
© Gianluca Rasile - Fotolia.com

Heute, am 19.11., ist Welt-Toiletten-Tag, neudeutsch "Happy Toilet, Healthy Life". Wir wollen nicht versäumen, auf dieses durchaus wichtige Ereignis mit einer interessanten Information hinzuweisen.

Ja, zugegeben, auch ich musste heute früh schmunzeln, als im Radio die Nachricht verbreitet wurde. Mein erster Gedanke: Wenn wir sonst keine Sorgen haben!

Nun interessiert mich natürlich, wer auf die gloreiche Idee kommt, einen "Welt-Toitletten-Tag" auszurufen. Wikipedia schreibt dazu, dass keine geringere Organisation, als die Welttoilettenorganisation diesen wichtigen Tag erstmals am 19. November 2001 ausgerufen hat. Und das im Kampf für alle Klo's dieser Welt, gerichtet an die Verantwortlichen aller Nationen. Hintergrund ist das durchaus ernste Problem, dass mehr als 40% der Weltbevölkerung keine ausreichend hygenischen Sanitäreinrichtungen haben. Dadurch kommt es mitunter zu verschmutztem Wassser, einhergehend mit gesundheitsgefährdenden Krankheiten.

 

Da ist die Meldung, dass jeder 9. Deutsche nur noch mit seinem Smartphone auf Toilette geht, geradezu unbedeutend.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0